Basketball Feuerbach

SportVg Feuerbach


Vereinsgeschichte

Basketball gehört heute, besonders bei der Altersgruppe 12-19, zu den beliebtesten Ballsportarten überhaupt. Das Spiel ist außerordentlich schnell, da es einen ständigen Wechsel von Angriff und Verteidigung gibt und der Spieler permanent in technischer und taktischer Weise gefordert wird.


1940-1949

Nach schweren Jahren zwischen dem ersten und zweiten Weltkrieg formiert sich der Hauptverein neu und am 30. November 1946 werden die Weichen für die heutige Sportvg Feuerbach gestellt und in der Feuerbacher Turn- und Festhalle die Vereinigung zur Sportvereinigung Feuerbach beschlossen. In diesem Zuge leben alte Sportarten wieder auf und neue kommen hinzu. Nachdem jene Sportarten, die bereits vor dem Zweiten Weltkrieg in Feuerbach ausgeübt wurden, wieder aufleben und sich schnell organisieren, können auch andere Sportarten aufgenommen werden. Mit der Besatzungsmacht USA kommt der Basketball nach Feuerbach. So wird 1946 als zweite in Württemberg überhaupt die Basketballabteilung gegründet


1950 - 1959. Feuerbacher Frauen auch erfolgreich

Auch die Frauen haben nach dem zweiten Weltkrieg wieder Spaß am Sport und üben sich in neuen Sportarten – und dies höchst erfolgreich. 1953 gewinnen die Basketballerinnen die Württembergische Meisterschaft.

1960 - 1969
Die Basketballer steigen 1960 in die Oberliga auf. Neun Jahre später, 1969, gewinnt das Team den Süddeutschen Pokal.

1970 - 1979
Mitte der 70er Jahre beginnt in der Basketballabteilung die kontinuierliche Aufbauarbeit. Die Damen steigen in die Regionalliga auf, die Männer sind in der Oberliga aktiv.


1980 - 1999. Auf und ab bei den Basketballern

In der Saison 1985/1986 schaffen die Basketballer den Aufstieg in die Regionalliga Südwest. Zwei Jahre später wird das Team um Trainer Peter Zechmeister Meister, scheitert jedoch in den Aufstiegsspielen zur zweiten Bundesliga. Nach acht Jahren in der Regionalliga steigt das Team 1994 wieder in die Oberliga ab. 1995 gelingt zwar der erneute Aufstieg, doch bereits ein Jahr später erfolgt erneut der Abstieg. Die Damenmannschaft verpasst aufgrund eines Meldefehlers 1996 den Aufstieg in die Regionalliga, zwei Jahre später dann gelingt dem Team unter Kapitän Kerstin Zentgraf der Aufstieg in die dritte Liga. 1999 sichern sich die Männer ebenso den Aufstieg in die Regionalliga.


2000 bis heute

Nach weiteren Jahren des Auf und Abstiegs der Männer zwischen Regionalliga und Oberliga verschlechterte sich die Wirtschaftliche Lage des Hauptvereins zunehmend. Dies führte zu einem Stetigen Abstieg der Herren bis zu Auflösung der Herren Mannschaft Anfang der 2000er. Dank Engagierter Freiwilligen konnte der Jugendbereich weiter geführt werden und feierte noch weitere Erfolge in der Jugend und brachte Talente hervor die heute noch auf hohen Niveau in Baden-Württemberg oder in der 2 Liga spielen.

Nach dem Versuch den Jugend Basketball durch eine Kooperation mit anderen Vereinen in Stuttgart erfolgreicher zu machen verschwand der Jugend Basketball teilweise komplett aus Feuerbach. Nur noch die Senioren hielten den Spielbetrieb als einzige Mannschaft aufrecht. Mitte der 2000er gründeten vier 15 Jährige mit dem Einverständnis der Eltern den Jugendbereich neu und meldeten wieder Jugendmannschaften zum Spielbetrieb.

Der Jugendbereich wuchs seit diesem Moment stetig und feierte weitere Erfolge – dies wurde durch ein Wiederaufleben der Herren Mannschaft gekrönt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und der Suche nach Kontinuität schafften es die Herren 2013 zehn Jahre später, wie Phönix aus der Asche, wieder zurück in der Landesliga. Der dritte Aufstieg innerhalb vier Jahren war perfekt.

In diesem Moment konnte der Jugendbereich 6 Mannschaften aufweisen und noch eine weitere Herren Mannschaft wurde gegründet. Leider musste die Herren 1 in den zwei folge Jahren zwei Abstiege in Kauf nehmen und wurde zur Saison 2015/2016 mit der Herren 2 zusammengelegt und startete aus der Kreisliga A wieder durch.

Nach zwei Erfolgreichen Jahren und ebenso vielen Aufstiegen ist unsere Herren 1 wieder in der Landesliga angelangt.

Durch denn starken Zuwachs im Herren bereich haben wir wieder eine Herren 2 gründen können die um den Titel in der Kreisliga A spielt.

Des Weiteren konnten die Senioren durch starke Leistungen in den letzten Jahren auf den deutschen Meisterschaften der Ü50 und Ü60 große Erfolge feiern.